visualisieren lernen © Viktoria Cvetković bebildert.eu

Lese­zeit: ca. 6 Minu­ten | aktua­li­siert: 29.07.2021

Visua­li­sie­rung ver­wende ich als Über­be­griff für alle Vari­an­ten des visu­el­len Den­kens, Prä­sen­tie­rens, Doku­men­tie­rens und Erkun­dens. Visua­li­sie­ren heißt für mich, Inhalte mit Stift und Papier sicht­bar zu machen. In ande­ren Berei­chen, z. B. Medi­zin, Psy­cho­lo­gie oder Archi­tek­tur, hat der Begriff andere Bedeutungen.

Visua­li­sie­rung kann Sym­bole, kleine Gra­fi­ken und Zeich­nun­gen umfas­sen – muss es aber nicht.

Von ein­zel­nen Sym­bo­len, die du in Bild-Wort-Kom­bi­na­tio­nen nut­zen kannst, um Wich­ti­ges her­vor­zu­he­ben und ein­präg­sa­mer zu gestalten…

strukturierter-arbeiten-anleitung-visueller-tagesplan-statt-to-do-liste © Viktoria Cvetković bebildert.eu

… über Gedan­ken­skiz­zen, bei denen du spon­tan und ohne ästhe­ti­schen Anspruch deine Ideen­fin­dung begleitest, …

gedanken skizzieren © Viktoria Cvetković | bebildert.eu

Schlüs­sel­bil­der (z. B. in Prä­sen­ta­tio­nen auf Flip­chart oder in Power­Point), anhand derer du ein abs­trak­tes Kon­zept erklä­ren kannst, …

visualisieren lernen © Viktoria Cvetković bebildert.eu

visu­el­len Noti­zen, mit denen du für dich rele­vante Inhalte redu­ziert, kon­text­be­zo­gen, les­bar und prä­gnant festhältst, …

was-sind-visuelle-notizen © Viktoria Cvetković | bebildert.eu

Ideen-Map­ping, bei dem du einen Pla­nungs­pro­zess in klei­nere Ein­hei­ten zer­legst, Wis­sen sam­melst, sor­tierst und neu grup­pierst, um dar­aus sinn­hafte Struk­tu­ren zu bilden, …

anschaulich praesentieren © Viktoria Cvetković bebildert.eu

… bis hin zu Gra­phic Record­ings, bei denen auf gro­ßen Wand­bil­dern Vor­träge oder Dia­log­pro­zesse wäh­rend der Ver­an­stal­tung in Echt­zeit abge­bil­det wer­den.
Aber Ach­tung: Das ist ein eige­nes Berufs­bild und braucht ent­spre­chend viel Übung (eher Jahre als Wochen…). Das ist also nichts, was man sich in Büchern, Inter­net­vi­deos oder in Wochen­end­work­shops bei­brin­gen kann.

Visualisierung ist keine Kunst, sondern eine erlernbare Kulturtechnik

Sie kann die Art, wie wir den­ken, ler­nen, arbei­ten und erklä­ren, revo­lu­tio­nie­ren. Das Schöne ist: Alle Men­schen, die sehen kön­nen, beherr­schen sie – die meis­ten, ohne es zu wis­sen. Für Visua­li­sie­rung braucht es weder eine gra­phi­sche Aus­bil­dung noch ein beson­de­res Talent. Wer als Kind gezeich­net hat, kann visualisieren.

Es ist wie eine zweite Mut­ter­spra­che, die etwas holp­rig wird, wenn du sie lange nicht mehr genutzt hast, die sich aber super­ein­fach reak­ti­vie­ren lässt. Es braucht nur ein Bewusst­sein für die Stra­te­gien, die du intui­tiv als Kind schon genutzt hast, um ein­fach so vor dich hin zu zeichnen.

zeichnen wie ein kind © Viktoria Cvetković bebildert.eu

Visualisierung macht Wissen sichtbar

Nimmst du einen Stift in die Hand und fängst an auf­zu­zeich­nen, gibst du unsicht­ba­ren Gedan­ken, flüch­ti­gen Ideen und abs­trak­ten Kon­zep­ten eine kon­krete, sicht­bare, greif­bare Form. Das hilft dir unter ande­rem dabei, deine Ziele zu errei­chen.

Mit der visu­el­len Spra­che kannst du die Gren­zen der ver­ba­len Spra­che, die sich in linea­rem Spre­chen und Schrei­ben aus­drückt, erwei­tern. Durch Visua­li­sie­rung öff­nest du einen zwei­ten Wahr­neh­mungs­ka­nal. Der visu­elle Kanal bie­tet ganz andere Aus­drucks­mög­lich­kei­ten als der ver­bale. Im Gehirn kommt quasi „dop­pelt“ so viel Infor­ma­tion an, die du reflek­tie­ren, über­prü­fen und mit dei­nen Gedan­ken in Reso­nanz brin­gen kannst.

visualisieren lernen © Viktoria Cvetković bebildert.eu

Es gibt viele Zugänge zur Welt der Visualisierung

Du kannst über Such­ma­schi­nen das Inter­net nach Bild­ideen durch­fors­ten und abzeich­nen, was dir auf den Bild­schirm kommt. Du kannst dir Anlei­tungs­vi­deos anschauen oder soge­nannte „Busi­ness-Sym­bole“ aus Büchern Strich für Strich nach­ma­len. Das ist für den Ein­stieg erst­mal gut, reicht aber nicht aus, um die visu­elle Spra­che wirk­lich zu beherrschen.

Die meis­ten Inter­es­sier­ten blei­ben aber genau an die­ser Stelle der ste­cken. Das ist so, als wür­dest du beim Schrei­ben­ler­nen nicht über das Sta­dium eines Grund­schü­lers hin­aus­kom­men, der Buch­sta­ben abmalt – und nicht in der Lage ist, selbst Wör­ter oder eigene Sätze zu bil­den. Oder sogar kleine Geschich­ten zu schreiben.

Des­we­gen bin ich eine lei­den­schaft­li­che Ver­tre­te­rin von visu­el­ler Alpha­be­ti­sie­rung. Men­schen zu befä­hi­gen, unab­hän­gig von den Vor­ga­ben ande­rer IHRE Art der visu­el­len Spra­che zu ent­de­cken und nach ihren eige­nen Bedürf­nis­sen wei­ter­zu­ent­wi­ckeln, finde ich essenziell.

Wir leben im Infor­ma­ti­ons­zeit­al­ter und die meis­ten von uns sind Wis­sens­ar­bei­ter. Wenn Visua­li­sie­rung die „Welt­spra­che des 21. Jahr­hun­derts“ ist, wie der Infor­ma­ti­ons­wis­sen­schaft­ler Robert E. Horn in sei­nem Buch „Visual Lan­guage“ dar­legt, kön­nen wir es uns nicht leis­ten, visu­elle Analpha­be­ten zu bleiben.

Des­we­gen fol­gen meine Trai­nings nicht dem „Abmal­prin­zip“, son­dern ich zeige dir, wie visu­el­les Den­ken funk­tio­niert, wie du Krea­ti­vi­täts­tech­ni­ken gewinn­brin­gend ein­setzt und wie du mit wenig Auf­wand selbst auf ein­zig­ar­tige visu­elle Ideen kommst.

Hast du Lust auf ein intensives Visualisierungstraining mit mir?

Workshopvorbereitung

Lass uns zusam­men deine nächste Prä­sen­ta­tion so anschau­lich und visu­ell über­zeu­gend gestal­ten, wie du es dir schon immer gewünscht hast.

Damit du dich und dein Wis­sen von der bes­ten Seite zei­gen kannst!

Hast du Lust auf weitere Anregungen, Tipps und Infos?

Dann melde dich ein­fach hier an und du bekommst von mir die Nach­richt direkt in dein Post­fach gelie­fert, sobald es etwas Neues gibt:

*Pflicht­feld. Du kannst dich jeder­zeit mit einem Klick wie­der abmel­den. Die Infos, dich ich per E‑Mail ver­schi­cke, wähle ich sorg­fäl­tig aus und ver­sorge dich nor­ma­ler­weise vier Mal im Monat mit Neu­ig­kei­ten. Meine E‑Mails ent­hal­ten neben zahl­rei­chen kos­ten­lo­sen Tipps und Inhal­ten auch Infor­ma­tio­nen zu mei­nen Kur­sen, Ange­bo­ten und Aktio­nen. Hin­weise zum Daten­schutz, Wider­ruf, Pro­to­kol­lie­rung sowie der von der Ein­wil­li­gung umfass­ten Erfolgs­mes­sung erhältst du unter Daten­schutz.

Hi, ich bin Viktoria.

© Viktoria Cvetković bebildert.eu

Ich helfe dir, mit visu­el­len Noti­zen Zusam­men­hänge sicht­bar zu machen, Wis­sen zu sichern und im Gedächt­nis zu verankern.

Hol dir die kos­ten­lose Anlei­tung für dei­nen visu­el­len Tagesplan: 

Anleitung visueller Tagesplan

Ohne Fir­le­fanz und Gir­lan­den – ein­fach nur das, was du wirk­lich brauchst, um sofort loszulegen.

%d Bloggern gefällt das: