Aktua­li­siert: 11.10.2022 | Mit (*) sind Part­ner-Links gekenn­zeich­net, die zum sozia­len Buch­han­del führen.

Wenn du hier schon eine Weile mit­liest, dann weißt du viel­leicht auch, dass ich ein­mal im Monat einen Work­shop anbiete. Nicht immer den­sel­ben, son­dern es geht um ver­schie­dene The­men und Schwer­punkte der all­tags­taug­li­chen Visua­li­sie­rung für Coa­ches und Trainerinnen. 

Die Work­shops sind aktu­ell auch ein­zeln buch­bar, vor allem sind sie aber Teil des Kom­plett­pa­kets für die Teil­neh­me­rin­nen mei­nes Auf­bau-Pro­gramms »Mit Stift und Struk­tur«. Des­we­gen dau­ert es in der Regel meh­rere Monate, bis ein bestimm­tes Work­sh­op­thema wie­der­kommt – nor­ma­ler­weise bis zur nächs­ten Runde von »Mit Stift und Struktur«.

Es gibt aber eine Alter­na­tive für dich, wenn du nicht so viel Zeit hast und gerne schnel­ler zum Ziel kom­men möch­test. Die stelle ich dir in die­sem Arti­kel vor.

Mit der Punktlandung kommst du schneller zum Ziel

Lass uns mal ein aktu­el­les Bei­spiel anschauen: Letz­ten Sams­tag habe ich den Erklär­pla­kate-Work­shop durch­ge­führt. Der nächste Work­shop zum sel­ben Thema fin­det erst im nächs­ten Jahr wie­der statt. So lange möch­test du viel­leicht nicht warten.

Judith wollte das defi­ni­tiv nicht.

Judith ist Gesund­heits­coach, bie­tet Fort­bil­dun­gen in Fir­men an und brauchte ein neues Erklär­pla­kat zum Thema Resi­li­enz. Und zwar so schnell wie mög­lich. Sie hatte kurz­fris­tig einen Auf­trag bekom­men. Der Grup­pen­work­shop letz­ten Sams­tag passte bei ihr zeit­lich nicht und bis zum nächs­ten Erklär­pla­kate-Work­shop konnte sie auf kei­nen Fall war­ten. Sie hatte sich per Mail bei mir gemel­det und nach­ge­fragt, ob es noch eine andere Mög­lich­keit gibt, schnell ein pro­fes­sio­nel­les Erklär­pla­kat zu erstel­len. Gibt es. Wir haben eine indi­vi­du­elle Lösung gefunden:

Judith hat sich für eine fokus­sierte Ein­zel­stunde mit mir ent­schie­den, für die Punkt­lan­dung. Wir haben uns per Zoom getrof­fen, sie hat all ihre Ideen mit­ge­bracht und beschrie­ben, was ihr Ziel beim Erklä­ren von Resi­li­enz ist.

punktlandung-visualisierung-beratung © Viktoria Cvetković bebildert.eu

Ein Knack­punkt bei der Umset­zung waren abs­trakte Begriffe. Sie wollte sie in ihrer Ein­lei­tung nicht nur münd­lich erwäh­nen, son­dern so erklä­ren, „dass mög­lichst viel bei den Leu­ten hän­gen­bleibt“.

Am liebs­ten soll­ten die Begriffe zusam­men mit pas­sen­den Sym­bo­len auf das Erklär­pla­kat. Für diese visu­el­len Anker haben wir gemein­sam zuerst jede Menge Sym­bole gebrain­stormt und ver­schie­dene Vari­an­ten skiz­ziert, bis es für Judith gepasst hat: Klar erkenn­bar und leicht zu zeichnen.

Sie hat selbst mit­skiz­ziert und konnte gleich­zei­tig auch mir dabei zuse­hen. (Ich filme bei sol­chen Coa­chings mei­nen Schreib­tisch mit der Doku­men­ten­ka­mera live von oben ab.) Auf diese Weise sind wir in einen sehr pro­duk­ti­ven Aus­tausch gekommen.

Arbeitsplatz mit Dokumentenkamera, Stiften und Papier

Die­ser Schnapp­schuss ist aus dem Grup­pen­work­shop, aber so ähn­lich kannst du dir das in der Ein­zel­stunde auch vor­stel­len. Meine liebs­ten Werk­zeuge sind Stifte und Papier, die Doku­men­ten­ka­mera fürs Abfil­men des Schreib­ti­sches und der Lap­top für den Aus­tausch auf Zoom.

Im Anschluss haben wir das Lay­out für ihr Pla­kat ent­wi­ckelt – also die Blatt­auf­tei­lung und die Posi­tio­nie­rung der Inhalte. Judith hat mit Text und Bil­dern expe­ri­men­tiert und wir haben nach zwei Durch­läu­fen fest­ge­legt, was sie in wel­cher Rei­hen­folge ein­blen­den wird, damit es opti­mal zu ihrem Kurz­vor­trag passt.

Ihr Erklär­pla­kat ist übri­gens kein Papier­pla­kat gewor­den, son­dern eine cle­vere, sub­til ani­mierte Powerpoint-Folie.

Deine nächsten Schritte, wenn du nicht viel Zeit hast

Dich inter­es­siert bren­nend ein bestimm­tes Work­shop-Thema und du willst nicht auf den nächs­ten Ter­min warten?

Kein Pro­blem: Schreib mir ein­fach eine kurze Mail und sag mir, was du dir wünschst! Dann fin­den wir eine indi­vi­du­elle Lösung für dich – du bist da nicht die Erste.❤ Was ich für dich mög­lich machen kann, mache ich für dich gerne mög­lich. Von einer Ein­zel­stunde bis zu einer Kom­bi­na­tion von meh­re­ren Ein­zel­ter­mi­nen über meh­rere Wochen hin­weg ist alles denkbar.

Viele der Work­shop-The­men las­sen sich tat­säch­lich ganz fokus­siert in einer indi­vi­du­el­len Punkt­lan­dung umset­zen. Ich bin dann eine Stunde lang nur für dich und dein Anlie­gen da. Wir klä­ren am Anfang, was genau du brauchst und dann geht es schon ans Umset­zen. Du wirst Augen machen, was wir in die­ser einen Stunde Fokus­zeit gemein­sam errei­chen können!

Und mit 147 Euro kos­tet dich die Punkt­lan­dung übri­gens auch nicht viel mehr als ein Tagesworkshop.😉

Mög­li­che The­men für die Punkt­lan­dung fin­dest du in der Work­shop-Über­sicht, du kannst aber sehr gerne auch eigene The­men­wün­sche äußern. Häu­fig nach­ge­fragt wird zum Bei­spiel ein ange­lei­te­ter Durch­gang der Rie­sen­rad­me­thode, um das visu­elle Coa­ching­tool an sich selbst zu erle­ben, bevor du es als Methode ins eigene Reper­toire aufnimmst.

Fra­gen? Gerne!

© Viktoria Cvetković bebildert.eu

Schick mir ein­fach eine kurze Mail oder stell sie mir als Kom­men­tar unter die­sem Artikel.❤

Hi, ich bin Viktoria.

© Viktoria Cvetković bebildert.eu

Ich helfe dir, mit visu­el­len Noti­zen Zusam­men­hänge sicht­bar zu machen, Wis­sen zu sichern und im Gedächt­nis zu verankern.

Hol dir die kos­ten­lose Anlei­tung für dei­nen visu­el­len Tagesplan: 

Anleitung visueller Tagesplan

Ohne Fir­le­fanz und Gir­lan­den – ein­fach nur das, was du wirk­lich brauchst, um sofort loszulegen.

%d Bloggern gefällt das: