Gewinne Zeit und Über­sicht über deine Pro­jekte, Ideen und Bespre­chun­gen – mit dem Online-Programm:

Anstiften! Visuelle Notizen für Coaching, Training und Beratung

Die nächste Runde ist in Pla­nung. Trage dich jetzt schon in die Ich-freu-mich-drauf-Liste ein. Wenn du auf der Liste bist, wirst du von mir noch vor der offi­zi­el­len Ver­öf­fent­li­chung über Ter­min und Preis infor­miert und kannst dir vorab dei­nen Platz sichern.

Lerne in nur 8 Wochen, wie du mit handschriftlichen Notizen entspannt und effizient durch den Arbeitstag kommst.

Kurs-Sketchnote-Anstiften © Viktoria Cvetković

Gewinne Zeit, weil du deine Auf­zeich­nun­gen direkt wei­ter­ver­wen­den (und wei­ter­ge­ben) kannst, ohne sie noch ein­mal nachzubearbeiten.

Gewinne Über­sicht, weil du Zusam­men­hänge auf Anhieb dar­stel­len und Prio­ri­tä­ten sofort erken­nen kannst.

Schritt für Schritt lernst du unter anderem:

  • wie du deine eigene Hand­schrift nutzt, um sys­te­ma­tisch Struk­tur und Ori­en­tie­rung auf dem Blatt zu schaffen,
  • wel­che Blatt­auf­tei­lun­gen dir hel­fen, auch die chao­tischs­ten Bespre­chun­gen stress­frei in kla­ren, effek­ti­ven Noti­zen fest­zu­hal­ten und
  • mit wel­chen visu­el­len Metho­den du schnel­ler zu Lösun­gen kommst und dir nichts Wich­ti­ges ver­lo­ren geht.

ANSTIFTEN! ist ideal für Coa­ches, Mentor:innen, Berater:innen und Trainer:innen, die in Abläu­fen, Kon­zep­ten und Stra­te­gien den­ken, oft in Gesprä­chen mit­schrei­ben, oder kom­plexe Sach­ver­halte mög­lichst ver­ständ­lich ver­mit­teln wollen.

Aber auch wenn du dich in die­sen Berufs­be­zeich­nun­gen nicht wie­der­fin­dest: Wenn du keine Angst vor Krea­ti­vi­tät hast und trotz digi­ta­ler Tools gerne zu Stift und Papier greifst, bist du hier richtig. 🙂

visuell-überzeugend-präsentieren © Viktoria Cvetković | bebildert.eu

Menschen haben bisher schon am Kurs teilgenommen. Du bald auch?

Ein sehr inspi­rie­ren­der Kurs, der im Grunde durch kleine, all­tags­taug­li­che Ver­än­de­run­gen sehr große Ver­än­de­run­gen in mei­nen Noti­zen erzeugt hat. 

Ange­fan­gen über die Schrift, wel­che ja ein grund­le­gen­des Werk­zeugt dar­stellt, bis hin zu Blatt­auf­tei­lun­gen und dem Erzeu­gen eige­ner Sym­bole, wurde ich im Kurs stän­dig neu inspi­riert. Meine Noti­zen haben sich kom­plett ver­än­dert:

  • Ich redu­ziere mich in dem, was ich zu Papier bringe und habe den­noch den Ein­druck, alles was von Bedeu­tung ist, steht dort. 
  • Ich kann mit einem Blick meine Pla­nung erfas­sen und und muss nicht sei­ten­weise blättern. 
  • Ich ver­wende schon auto­ma­tisch eine andere Schrift­art für meine Über­schrif­ten, die etwas auf­wän­di­ger ist, mir aber schon so selbst­ver­ständ­lich von der Hand geht, dass ich dies nicht bemerke und mich über die Wir­kung freue. 
  • Meine Noti­zen haben ein neues Abla­ge­sys­tem erhal­ten, da sie nun so über­sicht­lich sind. 

Ich habe den Ein­druck, meine Krea­ti­vi­tät wurde ange­sto­ßen und ich werde auf immer mehr neue Ideen kom­men. Ich habe sogar ein hand­ge­schrie­be­nes Arbeits­blatt für eins mei­ner Semi­nare ent­wor­fen und mir blieb es so erspart, dies umständ­lich am Com­pu­ter zu entwerfen. 

Ich kann den Kurs nur empfehlen!

Sabine Well­mann-Schil­lin­ger

Hoch­schul­do­zen­tin und Supervisorin

Der Kurs ist super struk­tu­riert und baut ein­zelne Ele­mente Schritt für Schritt auf, so dass man direkt ab der ers­ten Woche Erfolgs­er­leb­nisse ver­bu­chen und seine Noti­zen kon­ti­nu­ier­lich ver­bes­sern kann. 

Vik­to­ria erklärt und moti­viert in ihren Videos sehr sym­pa­thisch, so dass die Umset­zung der Auf­ga­ben wirk­lich Spaß macht! Es gibt viele All­tags­tipps und vor allem Feed­back sowohl von der Kurs­lei­te­rin als auch von den ande­ren Teilnehmer:innen. Auf einer Platt­form wer­den Arbeits­er­geb­nisse aus­ge­tauscht, so dass man von der Umset­zung der ande­ren inspi­riert wird. Die Kom­bi­na­tion aus Videos bzw. schrift­li­cher Anlei­tung, Übungs­auf­ga­ben und Video­kon­fe­renz ist sehr hilfreich. 

Durch den Kurs kann ich meine Noti­zen ohne auf­wen­dige Nach­be­rei­tung nun lang­fris­tig wei­ter­nut­zen und mit Kolleg:innen tei­len. Die Inves­ti­tion in den Kurs hat sich für mich abso­lut gelohnt, da ich nun mit mei­nen struk­tu­rier­ten Auf­zeich­nun­gen bes­ser arbei­ten kann. Außer­dem macht die Arbeit so tat­säch­lich mehr Spaß. 

Ich emp­fehle den Kurs auf jeden Fall weiter!

M. A.

Assis­ten­tin der Geschäftsführung

Durch diese Themen leitet ANSTIFTEN! dich hindurch:

In 4 Modu­len lernst du Schritt für Schritt die Visua­li­sie­rungs-Basics ken­nen, die du immer anwen­den kannst: Von gut les­ba­rer Schrift über Blatt­auf­tei­lung, Linien, Rah­men, Pfei­len und Sym­bo­len bis hin zu Figu­ren, Inter­ak­tio­nen und Emotionen.

Modul 1: Schrift – die Hauptzutat für Notizen 

  • Wie sorge ich für eine gut les­bare Hand­schrift, auch wenn es mal schnell gehen muss beim Auf­schrei­ben?
    .
  • Wor­auf muss ich ach­ten, wenn ich vom Notiz­heft aufs große For­mat wie Flip­chart oder White­board wechsle?
    .
  • Wie kann ich allein schon durch Schrift schnell visu­elle Ori­en­tie­rung auf dem Blatt schaffen?
Kurs-Visualisierung-Coaching-Stift-Struktur © Viktoria Cvetković
In 4 Modu­len lernst du Schritt für Schritt die Visua­li­sie­rungs-Basics ken­nen, die du immer anwen­den kannst: Von gut les­ba­rer Schrift über Blatt­auf­tei­lung, Linien, Rah­men, Pfei­len und Sym­bo­len bis hin zu Figu­ren, Inter­ak­tio­nen und Emotionen.

Modul 2: Visuell Ordnung schaffen, Teil 1

  • Wie kann ich mein Blatt wäh­rend eines Gesprächs so struk­tu­rie­ren, dass ich spä­ter alles wie­der­finde?
    .
  • Wel­che Blatt­auf­tei­lun­gen eige­nen sich wofür? Wel­che Stra­te­gie passt zu wel­cher Situa­tion?
    .
  • Wie kann ich mich vor­be­rei­ten, auch wenn ich nicht weiß was kommt?
    .
  • Der Unter­schied zwi­schen far­big und bunt: Wie kann ich Farbe struk­tu­riert einsetzen?
Kurs-Visualisierung-Coaching-Stift-Struktur © Viktoria Cvetković
In 4 Modu­len lernst du Schritt für Schritt die Visua­li­sie­rungs-Basics ken­nen, die du immer anwen­den kannst: Von gut les­ba­rer Schrift über Blatt­auf­tei­lung, Linien, Rah­men, Pfei­len und Sym­bo­len bis hin zu Figu­ren, Inter­ak­tio­nen und Emotionen.

Modul 3: Visuell Ordnung schaffen, Teil 2

  • Wel­che ein­fa­chen Stra­te­gien gibt es, um im Nach­hin­ein noch Struk­tur in meine Notiz zu brin­gen?
    .
  • Blatt­auf­tei­lun­gen neu den­ken: Von Nähe, Ähn­lich­keit und Kon­sis­tenz
    .
  • Die Magie der Linie: Wie kann ich durch Tren­ner, Ver­bin­der und Rah­men visu­elle Ori­en­tie­rung auf dem Blatt schaffen?
Kurs-Visualisierung-Coaching-Stift-Struktur © Viktoria Cvetković
In 4 Modu­len lernst du Schritt für Schritt die Visua­li­sie­rungs-Basics ken­nen, die du immer anwen­den kannst: Von gut les­ba­rer Schrift über Blatt­auf­tei­lung, Linien, Rah­men, Pfei­len und Sym­bo­len bis hin zu Figu­ren, Inter­ak­tio­nen und Emotionen.

Modul 4: Symbole und Icons

  • Wie kann ich selbst Sym­bole ent­wi­ckeln und mich von Abmal-Vor­la­gen unab­hän­gig machen?
    ..
  • Sym­bol-Biblio­thek auf­bauen: Was gehört hin­ein und was nicht? Und brau­che ich über­haupt eine?.
    .

  • Aus dem Hand­ge­lenk: Wie kann ich Sym­bole trai­nie­ren und fle­xi­bel einsetzen?

Wie läuft es genau ab?

In 4 Modu­len lernst du Schritt für Schritt die Visua­li­sie­rungs-Basics ken­nen, die du immer anwen­den kannst: Von gut les­ba­rer Schrift über Blatt­auf­tei­lung, Linien, Rah­men, Pfei­len und Sym­bo­len bis hin zu Figu­ren, Inter­ak­tio­nen und Emotionen.

In 4 Modu­len lernst du Schritt für Schritt die Visua­li­sie­rungs-Basics ken­nen, die du immer anwen­den kannst: Von gut les­ba­rer Schrift über Blatt­auf­tei­lung, Linien, Rah­men, Pfei­len und Sym­bo­len bis hin zu Figu­ren, Inter­ak­tio­nen und Emotionen.

Alle 14 Tage mon­tag­mor­gens geht ein neues Modul mit Video­an­lei­tung + PDF online. Die Auf­gabe kannst du dir in Ruhe anse­hen und bear­bei­ten, wann es für dich passt.

Immer don­ners­tag­abends fin­det eine Live-Fra­ge­runde statt. Ich nehme mir eine Stunde Zeit, um mit dir und den ande­ren Teil­neh­men­den alle auf­kom­men­den Fra­gen zu bespre­chen und zusätz­li­che Tipps zu geben. Falls du nicht live dabei sein kannst, bekommst du die Mög­lich­keit, mir deine Fra­gen vorab zu stel­len. Eine Auf­zeich­nung der Live-Fra­ge­runde stelle ich im Anschluss online. Du ver­passt also nichts.

Deine Übungs­zeit kannst du dir frei einteilen.

Idea­ler­weise wirst du die meis­ten Übun­gen schon direkt in dei­nem Arbeits­all­tag aus­pro­bie­ren (z. B. für deine Noti­zen wäh­rend eines Coa­chings, in einer Bespre­chung oder für eine Pla­nung), sodass du für die Umset­zung nicht unbe­dingt viel zusätz­li­che Zeit brauchst. Gene­rell soll­test du über die Woche ver­teilt – und abhän­gig von dei­nem eige­nen Tempo – mit ins­ge­samt etwa zwei bis drei Stun­den rei­ner Übungs­zeit rech­nen, um gut mitzukommen.

Aber wie gesagt, einen Teil davon baust du sowieso am bes­ten in deine nor­male Rou­tine ein, damit du auch lang­fris­tig nach dem Kurs etwas davon hast. Wenn du mehr machen möch­test, ist das natür­lich ein Plus.

Vorschau auf die Kursmodule:

Kursvorschau © Viktoria Cvetković

Noch mehr Kundenliebe 💖

Ich habe es tat­säch­lich geschafft, ein drei­stün­di­ges Straf­ver­fah­ren mit acht Zeu­gen, inclu­sive Plä­doy­ers und Urteils­be­grün­dung, auf drei A4-Sei­ten so anzu­ord­nen, dass ich beim Schrei­ben mei­nes Arti­kels mit einem ein­zi­gen Blick auf die Noti­zen die gesuchte Infor­ma­tion gefun­den habe. Das ist groß­ar­tig und erleich­tert mir die Arbeit unge­mein. Zumin­dest, was Gerichts­be­richt­erstat­tung angeht. 

Aber auch sonst plane ich meine Noti­zen viel bes­ser und erhalte dadurch Über­sicht. Ich traue mich, weni­ger mit­zu­schrei­ben, weil ich viel orga­ni­sier­ter bin. Ich spare dadurch viel Zeit und – schreibe sogar bes­sere Texte!

Das Gute ist: Ich brau­che keine Sym­bole! Eine über­sicht­li­che Dar­stel­lung, Rah­men und Pfeile rei­chen völ­lig aus, um mir das Leben erheb­lich zu erleichtern. 

Ich hätte nie gedacht, dass man mit so klei­nen Ver­än­de­run­gen so viel errei­chen kann. Es ist toll zu sehen, wie im Kurs jeder sei­nen eige­nen Weg fin­det. Ich hatte den Ein­druck, dass es im Kurs am Ende genauso viele ver­schie­dene Lösun­gen wie Anfor­de­run­gen gibt. 

Die regel­mä­ßige Fra­ge­stunde war auch toll, es war super zu sehen, wie andere mit den ange­bo­te­nen Werk­zeu­gen umge­hen und es war schön, auch von­ein­an­der zu ler­nen. Das Board zum Aus­tausch hat den nöti­gen Druck erzeugt, nicht zu bummeln. 

Die Videos haben mir sehr gut gefal­len, denn ich lese nicht gerne. Da fällt mir grade auf: Ich lese auch meine eige­nen Noti­zen nicht gerne, umso wert­vol­ler ist das visu­elle Notie­ren für mich!

Mein per­sön­li­ches Fazit: Ich hab eigent­lich schon immer „Pop­corn“ als Struk­tur genutzt, aber ohne zu wis­sen, was ich dann damit machen soll und ohne zu wis­sen, dass das nicht nur okay, son­dern sogar die Lösung ist. Und ja, es ist mög­lich seine Noti­zen so zu gestal­ten, dass sie aus­sa­ge­kräf­tig, voll­stän­dig und über­sicht­li­cher wer­den und das mit viel weni­ger Text und trotz­dem ohne Sym­bole. Der Kurs bringt jeden auf sei­nem eige­nen Weg dahin. 

Ein­fach nur ein gro­ßes Danke an dich!

Andrea Fritz

Freie Jour­na­lis­tin

Der Kurs ist hilf­reich und gut gemacht, die Anlei­tun­gen und Übun­gen sind sehr kon­kret und gut nach­voll­zieh­bar, so dass ich gut berufs­be­glei­tend ler­nen konnte. 

Mit dem Los­las­sen der linea­ren Struk­tur expe­ri­men­tiere ich viel und gerne, da wird sich auf Dauer noch her­aus­stel­len, wann das wirk­lich hilf­reich ist und wann nicht. Her­aus­for­dernd finde ich das immer noch in Live-Situa­tio­nen, in denen ich bera­tend tätig bin, aber das ist ja auch die Königs­dis­zi­plin. Ich habe fest­ge­stellt, dass die weni­gen Sym­bole, mit denen ich ohne­hin arbeite, gut und sinn­voll sind und expe­ri­men­tiere zur Zeit mit eini­gen weni­gen neuen.

Neben all dem Inhalt­li­chen wirkt bei mir am nach­hal­tigs­ten die „Bot­schaft“ des Kur­ses nach: Mut zur Lücke und zum Unper­fek­ten; und auch der Hin­weis “weni­ger ist mehr”. Wenn ich es ohne­hin nicht schaffe, alles mit­zu­schrei­ben, kann ich den Stress auch mini­mie­ren und mich auf das, was mir(!) wich­tig erscheint, konzentrieren. 

Sehr gut gefal­len hat mit die Stim­mig­keit zwi­schen dem, was du gesagt/​geschrieben hast, und wie du es sel­ber umsetzt. Das war ler­nen am Modell!

Ann-Kath­rin

Bil­dungs­re­fe­ren­tin

Meine größte Erkennt­nis aus dem Kurs ist, dass es nicht so sinn­voll ist, immer nur linear zu schrei­ben (und zu den­ken!), son­dern es mir dadurch ein­fa­cher zu machen, dass ich das Blatt als Gan­zes sehe. 

Dadurch ist es mir auch mög­lich Noti­zen zu erwei­tern, ohne immer wie­der von vorne anfan­gen zu müssen. 

Aber auch schon die Tat­sa­che, dass es Gründe für eine unle­ser­li­che Schrift geben kann, an denen ich etwas ändern kann, war eine groß­ar­tige Erkennt­nis. Ich werde mich mit dem Thema immer noch ein­mal wie­der aus­ein­an­der­set­zen müs­sen und wol­len, da es mir Freude macht und das Ergeb­nis auch hilf­reich ist. Nicht nur für mich, son­dern auch für andere, wie mir Rück­mel­dun­gen schon gezeigt haben.

Und die Idee, eine Liste mit häu­fig zu gebrau­chen­den Sym­bo­len anzu­le­gen, finde ich großartig!

Am Kurs am aller­bes­ten gefal­len hat mir, dass die Auf­ga­ben so gestal­tet sind, dass ich sie immer wie­der noch ein­mal ange­hen und durch­ar­bei­ten möchte. 

Es macht ein­fach Spaß!

Chris­tine

© Viktoria Cvetković | bebildert.eu

Hi, ich bin Viktoria!

Als zer­ti­fi­zierte Trai­ne­rin und Dozen­tin für visu­elle Kom­mu­ni­ka­tion helfe ich Men­schen in anspruchs­vol­len Wis­sens­be­ru­fen dabei, kom­plexe Zusam­men­hänge sicht­bar zu machen, Infor­ma­tio­nen struk­tu­riert fest­zu­hal­ten und mit Leich­tig­keit im Gedächt­nis zu verankern.

Du möch­test deine Gedan­ken ord­nen und mit Klar­heit zu kom­mu­ni­zie­ren? Wenn es dir um zeit­spa­rende, prag­ma­ti­sche Lösun­gen, Anschau­lich­keit und Ver­ständ­lich­keit geht, dann ist die­ser Kurs genau rich­tig für dich.

Komm jetzt auf die Ich-freu-mich-drauf-Liste…

… und sichere dir einen exklu­si­ven Bonus, bevor der nächste Kurs beginnt.

Meine Noti­zen sind jetzt kla­rer und über­sicht­li­cher. Ich werde sie in Zukunft immer wie­der ver­wen­den kön­nen. Sie sind keine ste­no­gra­phi­sche Mit­schrift, son­dern eine „Land­karte“ mit den wesent­li­chen Erkennt­nis­sen und Rückschlüssen.

Ich brau­che keine wei­tere zeit­li­che oder gedank­li­che „Schleife“ für die Nach­be­ar­bei­tung. Das spart Zeit und ent­spannt mich selbst. 

Wenige visu­elle Anker­punkte genü­gen mir, um mich an die Inhalte zu erin­nern und sie wie­der abzu­ru­fen: Zeich­nun­gen nur da, wo es wirk­lich Mehr­wert bringt. Ich redu­ziere mich auf die wesent­li­chen Punkte. Das ver­bes­sert die Über­sicht­lich­keit und ich nehme inhalt­lich mehr aus mei­nen Ter­mi­nen und Bespre­chun­gen, Semi­na­ren etc. mit! 

Vor jeder Notiz über­lege ich genau, wel­chen Zweck die Notiz erfül­len soll, für wen sie ist und, was ich schon an Vor­kennt­nis­sen habe. Das kos­tet mich kaum Zeit, bringt aber eine erheb­li­che Ergebnisverbesserung. 

Ich kann den Kurs unein­ge­schränkt emp­feh­len. In einer sich schnell wan­deln­den Arbeits­welt brau­chen wir neue Metho­den, die uns wei­ter­brin­gen und Ener­gie sparen. 

Der Kurs ist sehr gut kon­zi­piert. Vik­to­ria stellt sich durch ihre empa­thi­sche Art sehr gut auf die Teil­neh­men­den ein und setzt ihr umfang­rei­ches und fun­dier­tes Wis­sen ziel­ge­rich­tet und adres­sa­ten­ge­recht ein. 

Die Lern­ein­hei­ten fand ich klar struk­tu­riert und durch die Videos hatte ich das Gefühl, Vik­to­ria live zu erle­ben – mit dem Vor­teil zurück­spu­len zu kön­nen, Pau­sen zu machen und zu dem Zeit­punkt zu lernen/​üben, der gut in mei­nen All­tag passt. 

Die Lern­in­halte konnte ich direkt in mei­nen Arbeits­all­tag inte­grie­ren. Falls es gerade keine pas­sende Situa­tion gab, konnte ich auf gut aus­ge­wählte Pod­casts zurück­grei­fen und auch ver­glei­chen, was andere dar­aus mit­ge­nom­men bzw. gemacht haben. 

Der Aus­tausch mit  den ande­ren Teil­neh­men­den fand ich hilf­reich und das Tei­len der Ergeb­nisse erwei­tert die eigene Per­spek­tive. Mit dem Kurs hatte ich kaum bzw. ange­mes­se­nen zeit­li­chen Mehr­auf­wand, er hat mir aber sofor­ti­gen Mehr­wert im All­tag gebracht! 

Im Gegen­satz zu einer Prä­senz­ver­an­stal­tung konnte ich von den Erkennt­nis­sen sehr vie­ler ver­schie­de­ner Teil­neh­men­der pro­fi­tie­ren und umge­kehrt. Durch die begrenzte Lauf­zeit habe ich mich dis­zi­pli­niert, die Lern­in­halte umzu­set­zen und täg­lich auch in klei­nen Abschnit­ten in meine Arbeit ein­flie­ßen zu las­sen. Die Schreib­übung nutze ich täg­lich als Auf­wärm­übung, um meine Schrift in Rich­tung “klar und deut­lich” zu ent­wi­ckeln. Alles, was ich brau­che, ist schon da! 

Vie­len Dank für die­sen tol­len Kurs!

Eleni Issels

Refe­ren­tin, lösungs­fo­kus­sierte Beraterin

© 2022 Vik­to­ria Cve­t­ko­vić | bebildert.eu