Eingerostet? Poliere dein vorhandenes Können mit dem Auffrischungskurs wieder auf!

Dranbleiben Sketchnotes © Viktoria Cvetković | bebildert.eu

Wie ging das nochmal?

Wenn die letzte Sketch­note schon lange her ist, fällt das Ein­stei­gen nicht mehr so leicht. Womit fängst du am bes­ten an? Wie orga­ni­sierst du das?

Je län­ger

Der Kurs hilft dir, sys­te­ma­tisch alle Ele­mente der visu­el­len Noti­zen auf­zu­fri­schen. Vor­han­de­nes, aber nicht mehr prä­sen­tes Wis­sen taucht wie­der auf, wird durch All­tags­an­wen­dung gefes­tigt und neben­bei um Neues erweitert.

es dir nach unse­rem Work­shop noch nicht so leicht fällt, Sketch­no­tes im All­tag regel­mä­ßig zu nut­zen, ist das nor­mal. Die Gehirn­for­schung sagt, dass es unge­fähr drei Monate regel­mä­ßi­ger Übung braucht (am bes­ten täg­lich), bevor etwas Neues zur Gewohn­heit wird.

Setze die Hürde dabei mög­lichst nied­rig: Zer­lege das Üben in kleine Häpp­chen. Wenn die drei Monate (bild­lich gespro­chen) die fer­tige Sketch­note sind, dann ist jeder Tag davon nur ein klei­ner Kle­be­zet­tel. Die­sen zu befül­len ist leicht, diese Erfah­rung hast du ja schon gemacht. 🙂

Außer­dem ist es moti­vie­ren­der, dir jeden Tag 10 Minu­ten zu reser­vie­ren und mit klei­nen Sketch­no­tes anzu­fan­gen (Ein­kaufs­zet­tel, To-Do-Liste, Tages­plan, …), als nur ein­mal die Woche zu ver­su­chen, einen gro­ßen Block Zeit zu investieren.

Der Kurs hilft dir dabei, deine vorhandenen Fähigkeiten wiederzuentdecken, zu festigen und

im Alltag weiter auszubauen.

Lass dich während der „kritschen“ 90 Tage unterstützen

Denn der Knack­punkt ist das Dran­blei­ben nach dem Kurs – viel­leicht kennst du das ja schon von ande­ren Wei­ter­bil­dun­gen: Du hast dich 2–3 Tage inten­siv mit einem Thema beschäf­tigt, hast viel Spaß und einige Aha-Momente gehabt und bist super­mo­ti­viert, das Neue wei­ter zu nut­zen. Und dann am Mon­tag… beginnt der Arbeitsalltag.

Wie nach einem schö­nen Kurz­ur­laub schrumpft das Erho­lungs­ge­fühl (bzw. hier der Lern­er­folg) nach weni­gen Tagen immer wei­ter zusam­men. Je län­ger der Abstand zum Kurs wird, desto mehr holt dich der nor­male All­tag ein, du bist in dei­nen gewohn­ten Rou­ti­nen und es wird immer unwahr­schein­li­cher, dass du die Kurs­in­halte tat­säch­lich in dei­nen All­tag über­trägst und sie nutzt.

Die Kurs­un­ter­la­gen ver­schwin­den im Schrank oder auf der Fest­platte mit dem Vor­satz: „Das will ich dem­nächst mal durch­ar­bei­ten.“ Und dort blei­ben sie dann meis­tens auch.

Sketchnote-Skript © Viktoria Cvetković | bebildert.eu

Wie wäre es jetzt aber, wenn du mit wenig Aufwand am Ball bleiben kannst?

Sketchnote-Impulse © Viktoria Cvetković | bebildert.eu

Hol dir Sketchnote-Impulse zum Dranbleiben

Du bekommst meine Unter­stüt­zung, das Gelernte dau­er­haft in die Pra­xis umzusetzen:

Ich ver­sorge dich mit klei­nen, über­schau­ba­ren Lern-Häpp­chen. Damit ist sicher­ge­stellt, dass ein guter Anschluss zum Bil­dungs­ur­laub gelingt und die Balance zwi­schen Wie­der­ho­lung und neuen Impul­sen gewahrt ist. Aber keine Sorge: Ich über­schwemme dich nicht täg­lich mit neuen Übun­gen, son­dern gebe dir die Impulse in sinn­vol­len Abständen.

Du pro­fi­tierst näm­lich dann am meis­ten, wenn du in dei­nem Tempo (und ange­passt an dein Leben) in die Umset­zung der Impulse kommst. Lass diese Mini-Übun­gen direkt bei dei­ner all­täg­li­chen Arbeit ein­flie­ßen. Neben­her. Ange­passt auf deine per­sön­li­chen Bedürf­nisse. Dabei steu­erst du dein Lern­tempo und den Umfang selbst.

Du bestimmst, wann du wie­viel Zeit inves­tierst, um vor­an­zu­kom­men und regel­mä­ßig dran­zu­blei­ben. Du bestimmst, wann du den nächs­ten Lern-Impuls bekommst. Und du bestimmst auch, wenn du mal pau­sie­ren möchtest.

Denn im Ablauf gibt es regel­mä­ßig Punkte, an denen erst dann wei­ter­geht, wenn bestimmte Übungs­häpp­chen erle­digt sind. Damit unter­stütze ich dich, wirk­lich in die Umset­zung zu kom­men. Sonst könn­test du näm­lich auch ein­fach ein Buch zu Sketch­no­tes lesen… Für den Pra­xis­trans­fer ist es aber ent­schei­dend, dass du Erfah­run­gen mit Sketch­no­tes in dei­nem All­tag machst. Einen Schritt nach dem ande­ren, ohne Über­for­de­rung und sinn­voll auf­ein­an­der auf­bau­end. Und immer mit dem Wis­sen, dass du mich fra­gen kannst.

Um die Ver­bind­lich­keit zu erhö­hen, begleite ich dich dabei. Die Sketch­note-Impulse sind näm­lich keine Ein­bahn­straße – wir blei­ben in per­sön­li­chem Kon­takt und du kannst dir immer Feed­back von mir holen.

Wie funktioniert das praktisch?

Die Sketch­note-Impulse stelle ich dir für eine ein­ma­lige Gebühr von 48 Euro auf einer Online-Platt­form zur Ver­fü­gung. So hast du alles gebün­delt an einem Ort und behältst die Über­sicht, denn du kannst jeder­zeit sehen, was du schon erle­digt hast und was noch kommt.

Nach dei­ner Buchung bekommst du sofort Zugang zu den ers­ten Übun­gen. Da alles didak­tisch auf­ein­an­der auf­baut, kannst du sehen, was danach an The­men kom­men wird, aber es sind noch nicht alle Impulse zum Bear­bei­ten frei­ge­schal­tet. Das pas­siert erst nach und nach, näm­lich sobald es sinn­voll ist und du bestimmte Sketch­note-Erfah­run­gen gemacht hast.

Du sollst schließ­lich direkt ins Tun kom­men… und gar nicht erst dazu ver­führt wer­den, die Umset­zung auf­zu­schie­ben, indem du dich erst­mal nur mit Lesen beschäftigst. 😉

Sketchnote © Viktoria Cvetković | bebildert.eu
Sketchnote-Impulse © Viktoria Cvetković | bebildert.eu

Preis inkl. MwSt., bezahl­bar per PayPal oder Über­wei­sung. Kurs­start erfolgt auf Ver­trau­ens­ba­sis sofort. Nach dem Kauf erhältst du sofort Zugang zur Online-Kurs­platt­form und kannst in dei­nem eige­nen Tempo los­le­gen. Die Inhalte wer­den nach dei­ner Buchung Schritt für Schritt für dich freigeschaltet.

Die Sketch­note-Impulse sind so kon­zi­piert, dass du inner­halb von etwa 3 Mona­ten und mit wenig, aber regel­mä­ßig ein­ge­setz­ter Zeit alle rele­van­ten Ele­mente aus dem Bil­dungs­ur­laub in dei­nen All­tag über­tra­gen, aus­pro­bie­ren und anwen­den kannst. 

In die­ser Zeit wirst du auch eine gewisse Rou­tine eta­bliert haben und Sketch­no­tes als Werk­zeug wer­den dir immer leich­ter fal­len. Die 3 Monate sind übri­gens nicht starr, denn du beein­flusst selbst, wie schnell du vor­an­kommst. Hast du gerade viel Zeit und möch­test durch­powern? Dann wirst du wahr­schein­lich weni­ger als 3 Monate brauchen. 

Biegt sich dein Schreib­tisch gerade unter der Last vie­ler Auf­ga­ben, und du schaffst es in die­ser Phase nicht so häu­fig, die Sketch­note-Impulse zu nut­zen? Kein Pro­blem, dann mach etwas lang­sa­mer und stress dich nicht! Dir geht nichts ver­lo­ren, und ich unter­stütze dich solange wie nötig, auch über die 3 Monate hinaus.

Genau­ge­nom­men stehe ich dir gerne so lange zur Ver­fü­gung, bis du alle Impulse durch­lau­fen hast.

Die Sketchnote-Impulse helfen dir dabei…

…deine Schrift gezielt ein­zu­set­zen und sinn­voll zu variieren

…die Aus­sage dei­ner Sketch­note durch ver­schie­dene Ele­mente zu unterstützen

…ver­schie­dene Stra­te­gien zur Struk­tu­rie­rung und Glie­de­rung anzuwenden

…dein visu­el­les Voka­bu­lar gezielt aufzubauen

…deine eigene Sys­te­ma­tik zum Sam­meln und Abru­fen von Sym­bo­len zu entwickeln

…Wort-Bild-Kom­bi­na­tio­nen zweck­mä­ßig anzuwenden

…regel­mä­ßig dran­zu­blei­ben, bis dir Sketch­no­tes locker und selbst­ver­ständ­lich von der Hand gehen.

Bist du bereit, zu starten?

Preis inkl. MwSt., bezahl­bar per PayPal oder Über­wei­sung. Kurs­start erfolgt auf Ver­trau­ens­ba­sis sofort. Nach dem Kauf erhältst du sofort Zugang zur Online-Kurs­platt­form und kannst in dei­nem eige­nen Tempo los­le­gen. Die Inhalte wer­den nach dei­ner Buchung Schritt für Schritt für dich freigeschaltet.

14 Tage Geld-zurück-Garantie

Ich bin über­zeugt von der Wirk­sam­keit mei­ner Kurse. Soll­test du den­noch nach dei­nem Kauf fest­stel­len, dass die Sketch­note-Impulse nicht das Rich­tige für dich sind, erhältst du inner­halb von 14 Tagen nach Kauf voll­stän­dig dein Geld zurück. Schreib dafür ein­fach an info@bebildert.eu.

Häufig gestellte Fragen

Wie wird das Kursmaterial bereitgestellt?

Nach dei­ner Buchung bekommst du sofort Zugang zur Online-Platt­form e‑Mentor. Dort ste­hen dir die Sketch­note-Impulse gebün­delt an einem Ort zur Ver­fü­gung. In der Über­sicht kannst du jeder­zeit sehen, was du schon erle­digt hast und was noch kommt.

Die Impulse wer­den nach und nach zum Bear­bei­ten frei­ge­schal­tet. Man­che Impulse schal­ten sich nach einem bestimm­ten Zeit­raum auto­ma­tisch frei, andere machen erst Sinn, wenn du die vor­her­ge­hende Mini-Auf­gabe erle­digt hast. Hier steu­erst du selbst, wann du Zugang zum nächs­ten Impuls bekommst – du gibst mir eine kurze Rück­mel­dung zur erle­dig­ten Auf­gabe und bekommst zusam­men mit mei­nem per­sön­li­chen Feed­back (per Mail) die Frei­schal­tung für den nächs­ten Impuls. 

Warum ich mir diese Mühe mache? Weil mir wich­tig ist, dass du wirk­lich ins Tun kommst und ich dich durch die stu­fen­weise Frei­schal­tung am bes­ten unter­stüt­zen kann.

Ansons­ten könn­test du dir näm­lich auch ein­fach ein Sketch­note-Übungs­buch kau­fen. Viel­leicht hast du das ja auch schon ein­mal aus­pro­biert, viel­leicht auch zu einem ande­ren Thema? Hast du das Buch wirk­lich von vorne bis hin­ten durch­ge­ar­bei­tet und die Übun­gen alle aus­pro­biert? Oder hast du dich erst­mal ein­ge­le­sen und bist die eine oder andere Übung zwar in Gedan­ken schon mal durge­gan­gen, aber hast den Rest (das eigent­li­che Machen) auf spä­ter ver­scho­ben? Lass mich raten…

Übri­gens ist das kein Grund für ein schlech­tes Gewis­sen, son­dern ziem­lich nor­mal. Du bist sogar in bes­ter Gesell­schaft, den laut Befra­gun­gen wer­den 95 % aller Selbst­lern­pro­gramme (Bücher wie Kurse) nicht zu Ende gemacht. Den ent­schei­den­den Unter­schied machen erst die per­sön­li­che Beglei­tung und gemein­sam abge­stimmte Frei­schal­tung, weil dadurch die Moti­va­tion dau­er­haft hoch bleibt und auch indi­vi­du­elle Stress­pha­sen (und ver­füg­bare Kapa­zi­tä­ten) durch Pau­sen berück­sich­tigt wer­den können.

Bekomme ich eine Rechnung?

Ja, selbst­ver­ständ­lich. Sobald deine Zah­lung ein­ge­gan­gen ist, erhältst du eine Rechnung.

Brauche ich zur Bearbeitung bestimmte Tools?

Du brauchst einen Inter­net­zu­gang, um die Online-Platt­form nut­zen und die Impulse abru­fen zu kön­nen, und eine E‑Mail-Adresse, um mit mir zu kom­mu­ni­zie­ren. Einige Unter­la­gen stelle ich dir per PDF zur Ver­fü­gung, zum Öff­nen benö­tigst du den kos­ten­lo­sen Acro­bat Rea­der. Wei­tere Soft­ware ist nicht erforderlich.

Für die Umset­zung der Sketch­note-Impulse kannst du ein­fach das Papier und die Stifte benut­zen, mit denen du gut zurecht­kommst. Schau, was du sowieso zu Hause oder im Büro schon hast – teure Mate­ri­al­ein­käufe, Spe­zi­al­stifte etc. sind abso­lut nicht nötig! In eini­gen Impul­sen wer­den wir uns auch gezielt mit Stift­ei­gen­schaf­ten und ihre Aus­wir­kun­gen auf Sketch­no­tes beschäftigen.

Ansons­ten wäre es gut, wenn Du die Mög­lich­keit hast, gele­gent­lich einen Schnapp­schuss von Dei­nen Übun­gen zu machen, die Du mit mir tei­len möch­test. Dazu reicht ein ein­fa­ches Handy mit Kamera aus.

Wie viel Zeit sollte ich mir für die Bearbeitung der Impulse nehmen?

Das Päck­chen mit den Sketch­note-Impul­sen ist so kon­zi­piert, dass du inner­halb von etwa 3 Mona­ten und mit wenig, aber regel­mä­ßig ein­ge­setz­ter Zeit alle rele­van­ten Ele­mente aus dem Bil­dungs­ur­laub in dei­nen All­tag über­tra­gen, aus­pro­bie­ren und anwen­den kannst. 

Mach es dir so ein­fach wie mög­lich: Glei­che Zeit, glei­cher Ort, Timer stel­len. Es bringt dir mehr, jeden Tag nur 10 Minu­ten zwi­schen Zäh­ne­put­zen und Schla­fen­ge­hen ein­zu­bauen, als dir „irgend­wann am Wochen­ende“ 2 Stun­den vor­zu­neh­men. Noch effi­zi­en­ter ist es, wenn du Noti­zen, die du sowieso machen musst, gleich als Übungs­feld für die Sketch­note-Impulse nutzt.

Die 3 Monate sind übri­gens nicht starr, son­dern eine Ori­en­tie­rung. Du beein­flusst selbst, wie schnell du vor­an­kommst. Hast du gerade viel Zeit und möch­test durch­powern? Dann wirst du wahr­schein­lich weni­ger als 3 Monate brauchen.

Biegt sich dein Schreib­tisch gerade unter der Last vie­ler Auf­ga­ben, und du schaffst es in die­ser Phase nur jeden zwei­ten oder drit­ten Tag 10 Minu­ten für die Sketch­note-Impulse zu nut­zen? Kein Pro­blem, dann mach etwas lang­sa­mer und stress dich nicht! Dir geht nichts ver­lo­ren, und ich unter­stütze dich solange wie nötig, auch über die 3 Monate hin­aus. Genau­ge­nom­men stehe ich dir gerne so lange zur Ver­fü­gung, bis du alle Impulse durch­lau­fen hast. 

Im Online-Tool kannst du sogar eine Kurs­pause von 2 bzw. 4 Wochen ein­stel­len – in die­ser Zeit erhältst du keine Erin­ne­run­gen bzw. Impulse und ich rechne nicht mit Nach­rich­ten von dir. 

Mein Job ist manchmal echt stressig und es kommen unvorhergesehen große Projekte rein – kann ich den Kurs zwischendurch pausieren?

Abso­lut! Im Online-Tool kannst du jeder­zeit selbst wäh­len und eine Kurs­pause von 2 bzw. 4 Wochen ein­stel­len – in die­ser Zeit erhältst du keine Erin­ne­run­gen bzw. Impulse von mir und ich rechne nicht mit Nach­rich­ten von dir.

Trotz­dem hast du aber jeder­zeit die Mög­lich­keit, im Kurs wei­ter zu machen, auch wenn die Kurs­pause noch läuft.

Was, wenn die Impulse für mich nicht funktionieren? Kann ich mein Geld zurückbekommen?

Ich habe die Impulse sorg­fäl­tig erstellt und auf­ein­an­der auf­ge­baut, und sie haben sich in der Pra­xis bewährt. Soll­test du den­noch nach dei­nem Kauf fest­stel­len, dass die Sketch­note-Impulse nicht das Rich­tige für dich sind, erhältst du inner­halb von 14 Tagen nach Kauf voll­stän­dig dein Geld zurück. Schreib dafür ein­fach an info@bebildert.eu.

Wie lange habe ich Zugriff auf die Inhalte?

Wie klingt lebens­lang? Oder bis das Inter­net gelöscht wird. 😉

An wen kann ich mich bei Problemen wenden?

Soll­test du tech­ni­sche Pro­bleme oder Pro­bleme mit der Abrech­nung haben, schreibe mir ein­fach eine E‑Mail an info@bebildert.eu.

Meine Büro­zei­ten sind Mon­tag bis Frei­tag von 10.00 bis 16.00 Uhr. An Tagen, an denen ich Prä­senz­trai­nings durch­führe, bin ich zwar nicht im Büro erreich­bar, bemühe mich aber, deine Anfrage inner­halb von 24 Stun­den zu beantworten.

Wie geht es weiter, wenn ich die Sketchnote-Impulse alle umgesetzt habe?

Zunächst ein­mal herz­li­chen Glück­wunsch! Du bist regel­mä­ßig dran­ge­blie­ben, hast viel Erfah­rung mit Sketch­no­tes im All­tag gesam­melt, und visu­elle Noti­zen fal­len dir immer leich­ter. Du hast eine gewisse Rou­tine eta­bliert und Sketch­no­tes sind ein selbst­ver­ständ­li­ches Notiz-Werk­zeug für dich gewor­den. Du bist gut gerüs­tet, ein­fach eigen­stän­dig weiterzumachen!

Falls du aber immer noch nicht genug hast, kannst du gerne ein Auf­bau-Modul mit wei­te­ren Impul­sen anschlie­ßen. Darin geht es um fort­ge­schrit­tene Stra­te­gien, mit denen du deine Fähig­kei­ten noch wei­ter aus­bauen kannst.

Diese Stra­te­gien sind etwas anspruchs­vol­ler und daher eher geeig­net, wenn du schon mehr Rou­tine und Sicher­heit bei der Erstel­lung dei­ner Sketch­no­tes auf­ge­baut hast. Wir schauen uns darin z. B. an,…

  • … wie du die Ver­ständ­lich­keit dei­ner Sketch­no­tes über­prü­fen und zu stei­gern kannst, wenn du Inhalte mit ande­ren Men­schen tei­len möchtest
  • … wel­cher Sei­ten­auf­bau für deine eige­nen The­men am bes­ten passt,
  • … wie du auf Bild­ideen für abs­trakte Begriffe kommst,
  • … wel­che fort­ge­schrit­te­nen Lay­out-Stra­te­gien du nut­zen kannst, um noch kla­rer und über­sicht­li­cher zu struk­tu­rie­ren und das Auge über das Blatt zu führen

Aber eines nach dem ande­ren! Du wirst selbst mer­ken, wenn du soweit bist!

Jetzt geht es erst ein­mal um die Impulse zum Dranbleiben. 🙂

Preis inkl. MwSt., bezahl­bar per PayPal oder Über­wei­sung. Kurs­start erfolgt auf Ver­trau­ens­ba­sis sofort. Nach dem Kauf erhältst du sofort Zugang zur Online-Kurs­platt­form und kannst in dei­nem eige­nen Tempo los­le­gen. Die Inhalte wer­den nach dei­ner Buchung Schritt für Schritt für dich freigeschaltet.

Copy­right © 2022 Vik­to­ria Cve­t­ko­vić | bebildert.eu